Schnee, Auto, Chaos

Was ist denn bitte so verwunderlich daran, dass es im Januar auch mal Schnee geben kann? Das was heute Morgen nach den 2-3cm Schnee auf den Strassen los ist, geht doch auf keine Kuhhaut!

Man, wenn man Angst vor dem Fahren bei dem Wetter hat, dann muss die Karre eben stehen bleiben. Sorry, aber min 30% aller Autofahrer(innen) waren heute früh absolut überfordert. Und das, obwohl die städtischen Straßen gegen 7 Uhr schon fast wieder komplett geräumt/gestreut/frei waren. Nebenbei: Wenn die Räder beim Anfahren druchdrehen, ist es natürlich völlig abwegig, dass man auch beim Bremsen vielleicht rutscht. Also immer feste druff, auf die Pedale!

 

2 Gedanken zu “Schnee, Auto, Chaos

  1. Ja, das war bei uns heute auch himmlisch. Ich fand ja , fahren ging gut, sahen aber fast alle anderen irgendwie anders. Seufz. Ok, im Nachbarort muss echt die Hölle los gewesen sein, da kam der Wintereinbruch für den Winterdienst mal wieder völlig überraschend. So schlimm war es bei uns aber nun wirklich nicht.

    • Ich habe das auch nicht als sehr schlimm empfunden. Heute ist’s nicht ganz so arg aber immer noch dolle genug. Wenn ich zum Doc muss, parke ich meist auf einer Art Großparkplatz, ringsrum Geschäfte, Arzte und so weiter. Dort sind bei dem Wetter natürlich die Parkmarkierungen nicht zu sehen, man muss sein Auto also auf Verdacht abstellen. Auch die Ein-/Ausfahrten erkennt man nur an der Straßenanbindung, aber was da an Stilblüten zusammenkommt…. IRRE! Und ich bin mir sicher, dass ich viele der Autos dort jeden Tag sehe, zumindest diese Fahrer müssten doch wissen, wie in etwa dort alles angelegt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *